Institut für Produktdesign, Entwicklung und Konstruktion IPEK
HSR

Digitalisierung in der Industrie

Ziele / Inhalt der Konferenz vom 30.08.2016

Die Schweizer Industrie ist heute vielfach gefordert. Die Digitalisierung verspricht grosse Potentiale. Signifikante Produktivitätsverbesserungen wie auch neue Produkte oder sogar neue Geschäftsmodelle sind dank dem Einsatz von neuen Technologien möglich. Zentral und notwendig ist eine umfassende Vorgehensweise „Technologie“, „Change Management“ und „Prozesse“. Zusätzlich braucht der Weg zur Digitalisierung eine Veränderung durch erfolgreiche Projekte, innerhalb der Firma bis zum Kunden. Diese Konferenz zur „Digitalisierung in der Industrie“ beleuchtet erfolgreich umgesetzte Projekte. Zusätzlich werden die neusten Erkenntnisse aus einer Benchmark Studie zum Thema „Industrie 4.0“ in der Schweiz dargestellt. Die Veranstaltung (Flyer) richtet sich an Entscheidungsträger mit Gesamtverantwortungen in der Industrie wie auch Fachbereichsleiter in den Bereichen Marketing, Produktenwicklung, IT und Produktion. Als Besucher haben Sie die Möglichkeit das Thema umfassend zu beleuchten. Sie diskutieren die neusten Technologien und erfahren, wo die Chancen / Risiken bei der Umsetzung liegen. Eine einmalige Gelegenheit sich auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und konkrete Vorgehensweisen zur Umsetzung mitzunehmen.

» Veranstaltungs-Flyer

 

Wir freuen uns, Sie an der Konferenz zu begrüssen

 

 Prof. Alex Simeon
 Prorektor aF&E
Stefan Metzger
Geschäftsführer
Prof. Dr. Thomas Friedli
Produktionsmanagement

HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Cognizant Technology Solutions AG

Universität St. Gallen (HSG)
Institut für Technologiemanagement

Die Digitalisierungskonferenz wird unterstützt durch: